Home

Das ist schon ein einzigartiges Leseerlebnis: Ein ganzes Buch, das ausschließlich aus Fragen besteht. „Sind Ihre Gefühle rein? Sind Ihre Nerven anpassungsfähig? Wie stehen Sie zur Kartoffel?“ Die ersten drei Fragen vermitteln bereits eine Ahnung von der Mischung. Der Leser ist eingeladen, Innenschau zu betrieben, sich selbst zu hinterfragen, wird mit der eigenen Unfähigkeit konfrontiert, die moderne Welt zu begreifen, bekommt so manche alltägliche Widersinnigkeit vor Augen geführt. Einige Fragen sind existenziell, andere herrlich absurd und irre komisch. Manchmal wird es tief berührend.
Der nur auf Deutsch so bezeichnete „Roman in Fragen“ (das Original lässt passenderweise mit dem Untertitel „A Novel?“ mehr Offenheit zu) ist aber mehr als ein philosophischer Fragebogen. Viele Fragen arbeiten mit poetischen Bildern, sind Tarnung für erzählerische Passagen, lassen vor dem Auge des Lesers schemenhaft das Charakterbild und biographische Fragmente desjenigen Menschen erstehen, der die Fragen stellt.
Über allem liegt eine nostalgische, wehmütige Stimmung. Grundthemen sind Erinnerung und Vergänglichkeit, immer wieder kreisen die Fragen um den Tod. Oder habe nur ich das so gelesen? Der Clou ist gerade, dass das Buch keine Antworten gibt. Ein Erzähler, der ausschließlich fragt, zwingt dem Leser nichts auf und behauptet nicht, alles zu wissen, sondern im Gegenteil gar nichts.
Bei aller Begeisterung muss ich allerdings zugeben, dass so eine Frageprozedur dem Leser mehr Überwindung und Geduld abverlangt als ein konventioneller Erzähltext. Aber es lohnt sich, ist unterhaltsam, gewinnbringend, bietet nebenbei guten Party-Gesprächsstoff – und ist auf jeden Fall unvergesslich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s