Kazuo Ishiguro, Was vom Tage übrig blieb

Mehr als eine „bittersüße Liebesgeschichte“ ist Was vom Tage übrig blieb ein Plädoyer für Demokratie und die Würde jedes Einzelnen – umgesetzt mit sehr subtilen literarischen Mitteln.

Advertisements